Tapete oder Wischtechnik?

Dekorative Raumgestaltung ist immer wieder ein großes Thema. Durch eine fantasievolle Wandgestaltung, die Raum und Einrichtung harmonisch ergänzen, erhalten wir mehr Behaglichkeit in die vier Wände. Möglichkeiten gibt es viele: Individuelle Farbgestaltung oder Tapete - Modern, verspielte Romantik oder geradlinige Klassik, der heutigen Wandgestaltung sind keine Grenzen mehr gesetzt.

Was kommt an die Wand - Farbe oder Tapete?
Beratung und Planung
Farben und Muster für gute Laune!

Ich nehme mir Zeit für Sie. Sie werden intensiv und individuell beraten, ich orientiere mich klar an Ihre Bedürfnisse und Anforderungswünsche. Der Schwerpunkt liegt dabei in der Betrachtung der gesamten Raumkonzeption der letztendlich zu einer stimmigen Gesamtgestaltung führt. Schon während der Beratung achte ich auf die optische Wirkung der Wandoberflächen hinsichtlich Struktur oder auf Farbgebung und Design Ihrer Einrichtung.


Spachtel-, Wickel-, oder Wischtechnik
Schöne Raumgestaltung
Fantasievolle Wandgestaltung.

Ein farbiger Innenputz auf der Oberfläche mittels fein eingestreuter Körnungen verleiht einen Hauch Terrazzo. Metallisch schattierende Spachteltechniken sorgen für eine samtige Oberflächenoptik, venezianische, marmorierte oder fleckenartige Optiken für mehr Dynamik und Spannung. Auch in langen Fluren schafft eine attraktive Optik mit raffinierter Tiefenwirkung für Auflockerung. Durch die individuelle Verarbeitung von Farben und Streichtechniken wird jede Wand zu einem Unikat.
 

Gerade Linien ziehen!

Am Beispiel: Weiße Linien auf rotem Hintergrund. Mit Maler Klebeband die Flächen abkleben die Weiß bleiben sollen. Klebeband fest an die Wand drücken. Mit weißer Farbe die Seite des Tesa bestreichen die später in Rot gestrichen wird. Bei unebenen Wandoberflächen streichen Sie nach 15 Minuten noch mal mit Weiß, dadurch läuft zuerst die weiße Farbe unter das Tesa. Sobald die Farbe trocken ist streichen Sie mit roter Farbe drüber. Farbe gut trocken lassen, Klebeband abziehen und sich über eine saubere Linie ohne Unterläufer freuen.